geboren 1972  in Würzburg

lebt und arbeitet in Hamburg seit 2003

Künstlerin, Kunsttherapeutin, Visionssucheleiterin

 

„Inspiriert durch natürliche Lebens- und Wandlungsprozesse arbeite ich mit Pigmenten, Vulkangestein, Sand, Asche und rühre die Farben mit Acrylbinder selbst an. Beim Malen interessiert mich der intuitive Prozess und der Versuch vor zu dringen zu etwas Essenziellem. Es ist ein Entdecken wollen, ohne verstehen zu müssen, ein Tanzen zwischen Polaritäten wie dem Erdigen und dem Atmosphärischen, dem sich verbinden und sich trennen, zwischen dem Werdenden und dem Vergehenden. Es fordert mich heraus, ganz ins Jetzt einzutauchen in dem Wissen, dass es sich immer wieder verändern wird - wie das Leben selbst.

So finde ich meine Ursprungsideen in der Natur: In Baumrinde wie in Vulkanlandschaften, in der Wüste und am MeeresStrand, in den Elementen, welche die Landschaften (wie auch uns) prägen und gestalten.

Die Bilder möchten einen offenen Raum anbieten und laden ein, einzutauchen auf die ganz eigene Art und Weise.“

© 2018 Ellen Gündling